Über uns

Uns verbindet die Leidenschaft fürs Zeichnen, Bauen, Schreiben und Forschen. Unsere ganz eigene Arbeitsweise überschreitet die Grenzen zwischen klassischen Planungsbüros, Grafikagenturen und wissenschaftlichen Instituten. Deshalb haben wir im Sommer 2014 studio amore gegründet. Durch unseren fachlichen Hintergrund als Urban Designer ist es für uns alltäglich, transdisziplinär, auf verschiedenen Maßstäben zu arbeiten – mit dem theoretischen Verständnis für Stadt und Raum an ganz konkreten Lösungen mit den Menschen vor Ort. Die Verbindung von Wissenschaft und kreativer Praxis begleitet uns seitdem in ganz unterschiedlichen Themenfeldern. Als wissenschaftliche Mitarbeiter an der TU Dresden und dem Thünen Institut für Regionalentwicklung arbeiten wir sowohl in Forschungsprojekten zu digitaler Stadtentwicklung und sozialräumlicher Transformation, als auch zur Entwicklung des ländlichen Raumes und zivilgesellschaftlichem Engagement.

Team

Mathias Burke

studierte Stadt- und Regionalplanung in Hamburg und Urban Design an der TU Berlin.

burke@studioamore.de

Eleonore Harmel

studierte Architektur in Weimar und Ahmedabad und Urban Design an der TU Berlin.

harmel@studioamore.de

Hişar Ersöz

studierte Urbanistik in Weimar und Istanbul sowie Urban Design an der TU Berlin.

ersoez@studioamore.de

Leon Jank

studierte Architektur in Mainz und Sevilla und Urban Design an der TU Berlin.

jank@studioamore.de

Steffen Klotz

studierte Landschaftsplanung und -architektur und Urban Design an der TU Berlin.

klotz@studioamore.de

Ehemalige

Marie-Kristin Schmidt, Kai Giersberg, Johanna Schlauß, Andrea Dieck

Publikationen

2018

Ländliche Verheißung. Arbeits- und Lebensprojekte rund um Berlin
Mathias Burke, Eleonore Harmel, Leon Jank, Sabeth Kerkhoff. Veröffentlichung bei Ruby Press

Neu vernetzt: Barcelona
Melanie Humann, Leon Jank. Beitrag in Stadtbauwelt 219 “Digitale Stadt” 19/2018.

Bürgerwissenschaften in Mecklenburg-Vorpommern: Landinventur als kollektive Aufgabe.
Mathias Burke, Leon Jank, Steffen Klotz und Andreas Willisch. Beitrag in “Ländlicher Raum. Schwerpunktheft Dorf- und Regionalentwicklung”, 3/2018. Herausgegeben von der Agrarsozialen Gesellschaft e.V.

2017

Die Berufsbilddebatte der 68er im Lichte der Gegenwart. Eine Gegenüberstellung der Planerflugschrift mit der Diskussion um die Kölner Erklärung.
Mathias Burke, Hisar Ersöz, Eleonore Harmel, Leon Jank. Buchkapitel in „Vergessene Schulen: Architekturlehre zwischen Reform und Revolte um 1968”, Missewitz, P./ Görlich, M./Gribat, N. (Hg.), Veröffentlichung im spector Verlag

Von Heuschrecken und alten Wurzeln. Kleine und mittlere Unternehmer und die Herausforderungen der ländlichen Regionen.
Mathias Burke, Eleonore Harmel, Leon Jank.  Buchkapitel in „CSR & Stadtentwicklung“ Albers, H.-H./ Hartenstein, F. (Hg.), Veröffentlichung bei Springer Gabler

Kontakt

studio amore
Burke Harmel Jank GbR
Skalitzer Str. 134
10999 Berlin
info@studioamore.de